Ein Geschenk an Goethe

Anlässlich des heurigen 270. Geburtstags des Dichterfürsten, Johann Wolfgang von Goethe, hat Schauspieler Philipp Hochmair den klassischen Briefroman über den liebeskranken Werther mit seiner Band ‚Die Elektrohand Gottes‘ neu vertont. Ab sofort als Stream erhältlich!

Es war 1997, als Regisseur Nicolas Stemann und Philipp Hochmair den Auftrag erhielten, aus Goethes „Werther“ eine mobile Variante für eine Schulklasse in Franken zu machen. Heute, 20 Jahre später, hat Philipp Hochmairs Monolog über den liebeskranken Anti-Bürger nach Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werthers“ über 1500 Auftritte rund um den Globus auf dem Konto. Nach seiner Hörbuch-Aufnahme 2003 hat Hochmair seinen Monolog nach Goethes Vorbild neu interpretiert und gemeinsam mit seiner Band, Die Elektrohand Gottes, musikalisch vertont.

Die elektronische Soundcollage gibt den Herzschlag der Reise durch die Gefühlswelt des liebeskranken Protagonisten vor. Getrieben von unerfüllter Leidenschaft, Melancholie und Todessehnsucht endet sie schließlich in der Katastrophe. Die intimen Briefe sind Zeugnis des Rausches, in dem sich Werther befindet und denen Hochmair leidenschaftliche Verkörperung verleiht. Lustvoll und unmittelbar verdichtet Philipp Hochmair das 245 Jahre alte Kultbuch zur intensiven Innenschau eines sensiblen Mannes und der ekstatischen Kraft von Liebe, Leid und Leidenschaft.

Eine Einladung zum wohl berühmtesten Ego-Trip der deutschen Literatur.

Seit 2013 performt Philipp Hochmair gemeinsam mit seiner Band, „Die Elektrohand Gottes“. Für WERTHER! hat sich eine neue Formation gefunden: Tobias Herzz Hallbauer, Hanns Clasen und Nikolaus Wörnle.

Goethes Werther entstand in nur wenigen Wochen und wurde über Nacht zum Buch der Stunde. Das Drängende, Dringliche, Notwendige, das in diesem Text steckt, hat rund 250 Jahre später nichts an seiner Intensität eingebüßt. Dieser heutigen Gültigkeit entsprechend haben wir es auch musikalisch in einem neuen Kontext verortet, der aber gleichzeitig dessen Zeitlosigkeit unterstreicht.“
(Philipp Hochmair)

>>> Hier gibt’s einen Vorgeschmack: https://soundcloud.com/elektrohand-gottes/werther-elektrohand-gottes-trailer

Mehr Infos:
www.philipphochmair.com
www.elektrohand.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s